Laden...
Nach Missbrauch oder tragischen Ereignissen 2018-06-22T09:08:53+00:00

Nach Missbrauch oder tragischen Ereignissen

Was ist darunter zu verstehen?
  • Beratung nach Missbrauch/Missbrauchsvorwürfen oder tragischen/belastenden Ereignissen.
Was umfasst das Angebot konkret?
  • Klärung, wie mit der Situation umgegangen werden kann.
  • Vereinbarung für die zukünftige Zusammenarbeit.
  • Entwicklung und Begleitung der nötigen Schritte.

Es handelt sich um die Begleitung des jeweiligen kirchlichen Umfeldes, und nicht um die Beratung der direkt betroffenen Personen.

An wen richtet sich das Angebot?
  • Pfarreien/Pfarreiengemeinschaften
  • Alle kirchlichen Einrichtungen
Kontakt

Gemeindeberatung:

Roman Aigner
Telefon: 0821 3166-1514
Email: gemeindeberatung@bistum-augsburg.de

Gudrun Fackler
Telefon: 0821 3166-1514
Email: gemeindeberatung@bistum-augsburg.de

„Nach einem Missbrauchsfall oder einem anderen tragischen Ereignis bieten wir Begleitung und Unterstützung für Gremien und Teams an.“   Christoph Hentschke

„Nach einem aufgedeckten Missbrauchsfall in einer Gemeinde, sind nicht nur die direkt Betroffenen in einem Ausnahmezustand. Auch PGR oder KV können mit einer Begleitung intern zur eigenen Klärung kommen.“   Nikolaus Wurzer M.A.

„Nach einem Missbrauchsfall oder tragischen Ereignissen wie der Tod eines Mitarbeiters / einer Mitarbeiterin können Gremien der Pfarrei mit unserer Begleitung zur eigenen Klärung kommen.“   Gabi Pohl

„Wenn nach einem tragischen Vorfall in einer Pfarrei alles aus den Fugen zu laufen scheint, gehören zu den Betroffenen nicht nur einzelne Menschen: Wir bieten Unterstützung für Gremien und Teams an.“   Erich Zellhuber